Ihr bekommt bald* ein Baby?

Veröffentlicht am Leave a commentVeröffentlicht in Termine

Herzlichen Glückwunsch!

Der Umgang mit Kindern ist keine angeborene Verhaltensweise; wir haben lediglich eine Lerndisposition dazu. Darum möchte ich euch in dieser Seminarreihe zeigen, wie ihr die natürlichen und individuellen Bedürfnisse eures Babys erkennt und angemessen darauf reagieren könnt. So entwickelt ihr zunehmend eure Elternkompetenz und Selbstsicherheit und erweitert nebenbei euren Freundeskreis um Gleichgesinnte in ähnlicher Lebensphase.

* zwischen Anfang Juli und Anfang Oktober 2018
Für werdende Eltern, natürlich auch für Zwillingseltern, sowie Adoptiveltern, gleichgeschlechtliche Paare, Alleinstehende und Großeltern!

Diese Seminarreihe ist anders!

Diese Seminarreihe ist in zwei Blöcke mit je vier Treffen unterteilt:
ein Block ist vor, ein Block nach der Geburt.

Im ersten Block können wir alles besprechen, was vor der Geburt wichtig ist, zu wissen:

  • über Schwangerschaft und Geburt
  • ein Baby – was ist das?
  • (mögliche) Rollen von Vater und Mutter
  • und alles, was ihr vorher schon mal gehört haben solltet

Im zweiten Block wird aus der Theorie Praxis, und es geht ganz konkret um alles Relevante rund ums Baby und Familienleben:

  • Geburtsgeschichten – wie war‘s bei euch?
  • Handling und Tragen
  • Schlafen – wie geht das?
  • Stillen und windelfrei

Block 1: 5.6., 12.6., 19.6. und 26.6.2018 Uhrzeit: 18-20 Uhr
Block 2: 16.10., 23.10., 30.10. und 6.11.2018 Uhrzeit: nach Absprache

Bonus (optional): Zusätzlich komme ich gerne zu euch nach Hause, um euch ganz konkret in eurem individuellen Umfeld zu beraten!

Veranstaltungsort: Café Klärchen – Café und Kursraum für kleine Kinder, ihre Familien und Freunde
Hauptstraße 62 in 37083 Göttingen/Geismar
Das Café Klärchen eröffnet am 5. Mai in den Räumen des ehemaligen Gourmet-Restaurant „Muskat“. Das Konzept vom Familiencafé als Begegnungsort in Kombination mit    einem wechselnden Kurs- und Veranstaltungsprogramm finde ich super und hat viel Zukunft in Göttingen – denn das hat bisher gefehlt! Die Räumlichkeiten sind perfekt, super gemütlich und werden gerade liebevoll (und baubiologisch) renoviert. Wer neugierig ist, kann den Prozess auf Facebook verfolgen. Oder kommt einfach zur fröhlichen Eröffnungsfeier am 5. Mai (von 10 bis 18 Uhr). Vielleicht sehen wir uns da?

Weitere Informationen und Anmeldung direkt bei mir: deike@affenliebe.de

 

Hebammenwesen für INTERnationale UNESCO-Listen nominiert

Veröffentlicht am Leave a commentVeröffentlicht in unkategorisiert
vor der UNESCO
vor der UNESCO: Reinhild Bohlmann vom Bund freiberuflicher Hebammen Deutschland, Susanne Steppat vom Deutschen Hebammenverband und Lisa von Reiche, Hebamme, von HfD e.V. und Deike Terruhn von Affenliebe, Initiatorin des Antrages

Wie groß war die Freude, als uns Mitte März die Nachricht der DUK (Deutschen UNESCO-Kommission) mit der frohen Kunde erreichte, dass Deutschland das Hebammenwesen für die INTERNATIONALE (!!) Liste der immateriellen Kulturgutes nomienieren möchte!

Damit folgt die DUK der Empfehlung einer Expertenkommission, die aus allen Einträgen der nationalen Liste (das Hebammenwesen ist dort seit 2017 verzeichnet, siehe frühe Meldung) das Hebammenwesen für die Nominierung in die internationale Liste vorschlug.

Es ist die 5. Nominierung überhaupt und die erste zu einem körperbezogenen, medizinischen Thema. Bisher haben nur Deutschland und Kolumbien das Hebammenwesen national als immaterielles Kulturerbe anerkannt.

Nun muss ein Aufnameantrag vorbereitet werden, was je nach Umfang ein bis zwei Jahre Zeit beanspruchen wird. Zum Kick-off-Meeting traf ich mich mit Vertreterinnen der Hebammenverbänden in der Zentrale der DUK in Berlin, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

Ich freue mich und bin ungemein stolz, was aus dieser kleinen Idee, die ich vor gut drei Jahren im Wochenbett hatte, geworden ist. Nun wird es international!!

Seht auch:

http://www.unesco.de/kultur/2018/sieben-neuaufnahmen-in-deutschlands-verzeichnis-des-immateriellen-kulturerbes.html

https://www.hebammenverband.de/aktuell/unesco-kulturerbe/

 

 

Wir sind auf der Lokolino 2018

Veröffentlicht am Leave a commentVeröffentlicht in Termine

Messestand und Lesung auf der Lokolino, der Erlebnismesse für Familie, Baby und Kind, in der Lokhalle Göttingen.

Erstmalig wird Nicola aus ihrem im Frühjahr 2018 erscheinenden Buch „artgerecht – das andere Kleinkinderbuch“ vorlesen!!

Im Bereich „Schwangerschaft und Baby“ haben wir einen kleinen Messestand, dort könnt ihr mich, Deike Terruhn und Nicola Schmidt, Gründerin und „Frontfrau“ des artgerecht-Projektes, persönlich treffen. Nicola wird ihre Bücher (das artgerecht-Babybuch, das Mut-Buch, Slow Family) und vielleicht noch einen kleinen Rest an artgerecht-Kalendern dabei haben.

Ihr könnt euch über die artgerecht-Angebote in Göttingen, den artgerecht-Familienwildniscamps und die Ausbildung zum artgerecht-, Windelfrei- oder Schlaf-Coach informieren und euch eure Bücher signieren lassen, wenn ihr wollt. Oder kommt einfachzu einem netten Gespräch vorbei.
Wir freuen uns!

ARTGERECHT – die andere Vorlesung:
Samstag (3.2.) + Sonntag (4.2.),
jeweils 11:30 Uhr im Vorlesezelt (Halle 3)
Nicola Schmidt erkärt, was artgerecht für uns Menschen ist und wird dafür aus ihren Büchern „artgerecht – das andere Babybuch“ und „artgerecht – das andere Kleinkinderbuch“ vorlesen!

 

Mehr über die Lokolino

Das Hebammenwesen ist Immaterielles Kulturerbe!

Veröffentlicht am Leave a commentVeröffentlicht in Erfolge

 

Wir sind glücklich und mächtig stolz, dass der Antrag, den wir letztes Jahr im Oktober bei der Deutschen UNESCO-Kommission eingereicht haben, nun positiv beschieden wurde.

Das heißt:

Das Hebammenwesen steht jetzt offiziell auf der
Bundesweiten Liste des Immateriellen Kulturerbes!

 

 

 

In der Begründung heißt es unter anderem:

„Das Expertenkomitee würdigt Ihren Vorschlag als wichtiges, über einen langen Zeitraum entwickeltes Wissen im Umgang mit der Natur und dem Leben. Dass dieses Wissen und Können auch dann abrufbar und einsatzbereit ist, wenn die technische Infrastrktur der Medizin nicht verfügbar ist, überzeugt von seinem Charater als Immaterielles Kulturerbe. (…) Das Hebammenwesen vereint verschiedene Kulturtechniken und besitzt einen hohen sozialen und kulturellen Wert, der sich in der engen Begleitung werdender Mütter vor, während und nach der Geburt ausdrückt. (…)“

 

Mehr Infos: hier

Hier dazu auch die Pressemitteilung des Deutschen Hebammenverbandes (DHV): hier

Und wer die Hintergründe dazu noch einmal nachlesen will, findet dazu mehr: hier

 

„Babys lügen nicht!“

Veröffentlicht am Leave a commentVeröffentlicht in Termine
Nicola Schmidt

über den bedürfnisorientierten Umgang mit Babys – und kleine Kinder?!

Lesung mit anschließender Podiumstalkrunde

Affenliebe hat Nicola Schmidt, die Autorin des Bestsellers „artgerecht – Das andere Baby-Buch“ und Gründerin des artgerecht-Projektes nach Göttingen eingeladen. Sie wird ihr Buch und ihre Erkenntnisse zur artgerechten Kindererziehung vorstellen.
Anschließend wird Nicola mit Göttinger Wissenschaftler der Uni und vom Deutschen Primatenzentrum über die natürlichen Bedürfnisse von Babys und Kleinkindern diskutieren. Auch werden Fragen aus dem Publikum beantwortet.

Montag, den 14.11.2016
um 15:30 Uhr (Einlass 15 Uhr)
in der Alten Mensa am Wilhelmsplatz, Göttingen

„Wer sie noch nicht live erlebt hat: Du hast da was verpasst. Hol das nach! Denn Nicola rennt herum, krabbelt auch schon mal im Vierfüßler über den Boden, spricht mit anwesenden Babys. Und liest nebenher aus ihrem neuen Buch vor. Und auch hier: Wenn du es noch nicht hast, solltest du es dir besorgen.“
by Sabrina vom Vereinbarkeitsblog

 

Nach der Pause fragen wir nach den Bedürfnissen von Kleinkindern: Müssen auch diese immer unmittelbar befriedigt werden oder verziehen wir dann unsere Kinder und bleiben mit unseren eigenen Bedürfnissen auf der Strecke? Was bringen unsere Kinder von Natur aus mit und was können wir in welchem Alter von ihnen erwarten?

weitere Diskussionsteilnehmer:

Prof. Dr. Julia Ostner vom Deutsches Primatenzentrum (Abteilung: „Soziale Evolution von Primaten“)
Prof. Dr. Hannes Rakoczy von der Universität Göttingen (Arbeitsgruppenleiter „Göttinger Kindsköpfe“)
Dr. med. Peter Löns, Göttinger Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin, Kinderkardiologie und Homöopathie
Moderation: Deike Terruhn, Affenliebe

Eintritt: 5,- EUR pro Familie (max. 2 Erwachsene)
Kartenvorverkauf: ab dem 18.10. bei
„Papa Jule – rund ums Baby und Kleinkind“, Düstere Straße 10, 37073 Göttingen und
„Schrot und Kern“, Springstraße 16, 37077 Göttingen (Weende)
Hebammen haben freien Eintritt.

Die Veranstaltung ist familienfreundlich, d.h. wenn Sie Ihre Kinder nicht besser bei Oma und Opa, Freunden oder Nachbarn lassen können, bringen Sie sie mit. Ihre Kinder können bei Ihnen am Platz bleiben oder sich in der betreuten Spielecke im Publikumsraum beschäftigen.

in Kooperation mit:

logogleichstbueroGleichstellungsbüro der Fakultät Biologie und Psychologie

gesponsert von:

logo-schrot-und-kern-hintergrund-weiss und      papajule_eintrag

 

Vorschau vom Poster und der Flyer-Rückseite mit Programm (poster-rueckseite).

Bilder von der Veranstaltung: hier